So entfernen Sie Milchgeruch aus dem Auto

So Entfernen Sie Milchgeruch aus dem Auto

Puh, das stinkt! Ob ranzig gewordene Milch, fetthaltige Sahne oder erbrochene Milch von Kindern oder Haustieren: Milchgeruch im Auto riecht einfach fürchterlich. Das große Problem: Wenn die Milch in jede Ritze gekrochen und in Stoffbezüge gesickert ist, können Sie noch so viel schrubben und putzen – der fiese Geruch setzt sich fest. Dabei ist es eigentlich gar nicht so schwer, Milchgeruch aus dem Auto zu entfernen. Sie müssen nur wissen wie! Wir lüften das Geheimnis.

Warum stinkt Milchgeruch?

Bevor wir uns der Reinigung widmen, ein wenig Theorie: Milchgeruch entsteht, weil Milchsäurebakterien gären. Genau wie bei der Käseherstellung. Je mehr Wärme den Bakterien zur Verfügung steht, desto schneller und intensiver arbeiten sie. Deshalb stinkt Milchgeruch im Auto ganz besonders. Wenn die Sonne den Innenraum des Autos aufheizt, haben Milchsäurebakterien optimale Bedingungen – und es entwickelt sich ein intensiver Käsegeruch. Leider riecht‘s dann nicht nicht nach leckerem Gouda, sondern eher nach verfaultem Käsefuß. Ürgs!

Deshalb scheitern Hausmittel bei Milchgeruch

Regelmäßige Leser unseres Blogs wissen: Wenn Hausmittel funktionieren, sagen wir das. Beim Milchgeruch ist das leider nicht der Fall. Hausmittel wie Kaffee oder Backpulver versprechen zwar ein effizientes Entfernen des Gestanks, haben aber ein Problem: Sie entfernen lediglich den Milchgeruch, der bereits in der Luft hängt. Dieser wird für kurze Zeit überdeckt oder neutralisiert.

Tipp: Wenn es unbedingt ein Hausmittel sein muss, dann Branntweinessig. Dieses entfernt den Milchgeruch nicht komplett, funktioniert jedoch etwas besser als Kaffee oder Backpulver. Wenn die Milch in Sitzbezüge sickert oder sich im Kofferraum und Fußbodenraum verteilt, wird der Gestank jedoch wieder kommen. Warum? Weil die Milchsäurebakterien, die den Geruch verursachen, noch immer vorhanden sind. Und die biologische Stinkbombe gärt fröhlich weiter.

Die Lösung bei Milchgeruch? Mikroorganismen!

Nun kommen wir der Sache näher: Um den Milchgeruch ein für alle Mal aus dem Auto zu entfernen, müssen Sie die Milchsäurebakterien stoppen. Dafür gibt es verschiedene Reinigungsmittel. Wir empfehlen den Geruchsneutralisierer dipure® DLexa. DLexa enthält Mikroorganismen, die sämtliche Milchsäurebakterien organisch abbauen. Die Folge? Die Bakterien zersetzen sich, der Gärungsprozess stoppt und der unangenehme Geruch verschwindet.

Übrigens: Auch Teppich- und Polsterreiniger können bei Milchgeruch helfen. Die Chemikalien von Teppichreinigern dringen tief in den Stoff, reinigen Textilien gründlich und entfernen meist auch Gerüche. Achten Sie unbedingt darauf, nach der Reinigung sämtliche Rückstände des Teppichreinigers zu entfernen.

Soforthilfe im Notfall

Wer schnell reagiert, kann sich eine aufwendige Reinigung sparen. Besonders wichtig dabei sind folgende zwei Schritte:

  • Schritt 1: Sofort aufwischen!
    Milch verkleckert? Dann nicht lange warten und sauber machen! Je länger Milch auf dem Polster bleibt, desto hartnäckiger und intensiver werden Flecken und Milchgeruch.
  • Schritt 2: Frische Luft!
    Durch die Verdampfung von Milch entsteht feuchte Luft. Die müssen Sie herauslassen und durch frische Luft ersetzen. Öffnen Sie daher nach dem Aufwischen die Fenster Ihres Autos, am besten für einige Stunden.

Tipp: Halten Sie außerdem den Innenraum Ihres Autos sauber. Denn Essensreste, Dreck und Flüssigkeiten sind ein perfekter Nährboden für Bakterien. Saugen Sie regelmäßig und klopfen Sie Ihre Fußmatten regelmäßig ab. So vermeiden Sie im Vornherein eine starke Geruchsbildung im Auto! Milchgeruch aus dem Auto zu entfernen ist als wirklich nicht schwer. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Reinigen und viel angenehme und frische Luft!

So entfernen Sie Milchgeruch aus dem Auto