Katzenurin entfernen – so geht es richtig

Katze guckt traurig

So entfernen Sie Katzenurin und -geruch

Sie wollen einen Katzenurinfleck entfernen? Dann sind Sie hier genau richtig.

Katzenurin ist der Schrecken empfindlicher Nasen. Oder vielleicht sogar jeder Nase. Wer schon mal die Ehre hatte, mit Katzenuringeruch in der eigenen Wohnung beglückt zu werden, weiß genau wovon ich rede.

Diese Beschreibungen und Mittel funktionieren übrigens bei Hunde- oder Menschenurin genau so.

In diesem sehr ausführlichen Beitrag beschreiben wir woher der Geruch kommt, welche Mittel und Hilfsmittel es zur Entfernung von Katzenurin und -Geruch gibt und detaillierte Anleitungen zu allen gängigen Orten, an denen Katzenurin zu finden ist. Sollten Sie weitere Fragen haben, beantworten wir Ihnen diese gerne.

Es gibt tausende Gründe, warum die Katze mal wo hin macht. Dafür gibt es weder Grund sich zu schämen noch Grund das Handtuch zu werfen. Wir helfen Ihnen. Katzenurin Geruch entfernen ist mit unserer Anleitung kein Problem mehr.

Warum stinkt Katzenurin?

Kurz gesagt: Katzenurin – insbesondere der Urin von männlichen Katzen enthält ein vermeintliches Pheromon, kurz MMB genannt. Es entsteht durch die Zersetzung von Aminosäuren (Felinine), welche sich im Katzenurin befinden. Dieses Pheromon ist verantwortlich für den typisch penetranten Geruch von Katzenurin. Etwas vereinfacht kann man sich das so vorstellen:

  • Die Katze oder der Kater pinkelt hin
  • Aminosäuren im Katzenurin werden der Luft ausgesetzt.
  • Die Aminosäuren zersetzen sich und erzeugen das genannte Pheromon
  • Das Pheromon verteilt sich über die Luft und landet in unseren Nasen

Katzen haben die Angewohnheit, bepinkelte Stellen immer wieder als Klo aufzusuchen daher sollte man auf Mittel und Produkte zurückgreifen, welche die Geruchsbestimmenden Stoffe im Katzenurin zersetzen.

Katzen tun dies, da sie instinktiv so wenig Fährten wie möglich für potenzielle Jäger und Beute hinterlassen wollen. Dies ist auch einer der Gründe, warum Katzen ihren Urin und Kot verscharren.

Katzen vergraben übrigens auch Futter, welches sie nicht mehr wollen, um keine Jäger anzulocken. Oftmals kann man dieses instinktive Verhalten auch daheim beobachten, wenn Katzen nach dem Essen (oder wenn etwas nicht schmeckt) anfangen neben der Futterschüssel “zu graben”.

Kater sitzt neben Matte auf der "Kampfkatze" steht

Was kann ich tun, um Katzenuringeruch komplett zu entfernen?

Katzenuringeruch komplett los zu werden erfordert etwas Aufwand. Glücklicherweise gibt es viele Hilfsmittel, die einem bei der Aufspürung von Flecken behilflich sein können und zeitgleich dafür sorgen, dass die Katzen das Sofa nicht dauerhaft zum Klo umfunktionieren.

Grundlegend empfehlen wir natürlich Bio Urin Attacke zur Entfernung von Katzenurin. Aber dies ist nicht die einzige Lösung. Es gibt auch noch DLexa, welches auch bei Katzenuringeruch wirkt. Dies sind beides Geruchsentferner mit Reinigungskomponente, welche sehr wichtig ist.

Wenn das Ziel ist, die Katze von einer Pinkelstelle fern zu halten, hilft unser Fernhaltespray. Welches im Gegensatz zu vielen Alternativen auch in der Wohnung anwendbar ist. Wir haben zu dem Thema auch noch einen weiteren Beitrag der etwas ins Detail darüber geht, wie man Katzen durch Geruch fern hält.

Wir haben auch einen Beitrag über Hausmittel gegen Katzenurin, welche unter Umständen auch eine schnelle Abhilfe sein können. Allerdings raten wir aus offensichtlichen und im Beitrag genannten Gründen davon ab. Es geht mit einem speziellen Mittel wesentlich einfacher und effektiver. Zudem sind die Hausmittel, wenn man den Aufwand und Risiken bedenkt, nicht wirklich günstiger.

Stinkt Urin von kranken Katzen schlimmer?

Viele Menschen sind davon überzeugt, dass Urin von kranken Katzen einen schlimmer riecht. Teils gehen die Gerüchte so weit, dass dieser Geruch nicht mehr zu entfernen geht. Wenn auch der erste Punkt in einigen sehr wenigen Fällen der Wahrheit entspricht, heißt das noch lange nicht, dass der Geruch nicht mehr zu entfernen geht.

Es gab in der Vergangenheit vielleicht für manche Gerüche keine richtige Lösung. Durch die moderne Verwendung von Enzymen und Mikroorganismen gegen Gerüche ist dies allerdings kein Problem mehr. Mittel wie Bio Urin Attacke und DLexa helfen auch bei Urin von kranken Katzen.

In der Vorbereitung erklären wir welche Utensilien und Reiniger zur Verfügung stehen sollten. Manche sind natürlich optional und je nach schwere des Problems anzuraten.

Reiniger gegen Katzenurin und -Geruch

Es gibt nur zwei Dinge, die zur Reinigung unverzichtbar sind. Dazu zählen Papiertücher (Küchenrolle) und ein Reiniger.

Als Reiniger gegen Katzenurin und vor allem gegen den Geruch, den Sie mit normalen Reinigungsmitteln nur schwer weg bekommen, empfehlen wir folgendes:

1. Bio Urin Attacke – Katzenurin-Entferner und Geruchsentferner

Bio Urin Attacke hat sich in über 10 Jahren als meiner Meinung nach bester Katzenurinreiniger bewährt. Es ist aber keine Zauberei, deswegen ist es wichtig, die Anweisungen zur Reinigung genau zu befolgen um Erfolg zu haben.

2. DLexa Geruchsentferner und Reiniger

DLexa ist die Alternative. Ein modernes Mittel, welches bei vielen Gerüchen hilft. Die Mikroorganismen leisten hier mehr Arbeit bei der Reinigung und helfen aktiv den Urin zu zersetzen. Sehr praktisch wenn man schlecht an die Stelle ran kommt oder die Stelle nur schwer auszuwaschen geht.

Achtung: Reiniger, welche auf Mikroorganismen basieren, sind nicht mit normalen Reinigungsmitteln vergleichbar. Die Mikroorganismen sind lebendig und können durch Desinfektionsmittel, zu hohe oder niedrige Temperaturen sowie stark saure oder alkalische Reiniger abgetötet werden. Sollten Sie den Katzenurin-Fleck vorher mit einem anderen Mittel versucht haben zu reinigen, sollten Sie die Stelle vor der Anwendung von Bio Urin Attacke oder DLexa gründlichst mit Wasser abspülen und trocknen lassen.

Hilfsmittel und Geräte zur Entfernung von Katzenurinflecken

Vorbereitung ist die Hälfte des Weges. Es gibt unterschiedliche Optionen, Katzenurin zu Leibe zu rücken. Hier ein paar der wichtigsten Utensilien.

UV Schwarzlichtlampen

Es ist oftmals sehr schwierig, die genaue Stelle zu finden, auf die die Katze gepinkelt hat. Wenn auf einmal der ganze Raum nach Katzenurin stinkt gibt es meiner Erfahrung nach keine einfachere Methode als eine UV Schwarzlichtlampe. Man beleuchtet damit einfach Teppiche, Sofas, Polster, Matratzen und der Urin (sowie andere Körperflüssigkeiten) leuchten darunter sehr deutlich auf.

UV Schwarzlichtlampen gibt es in vielen verschiedenen Größen und Formen, vor allem aber gibt es kleine handliche Röhren im Taschenlampen-Format. Mit einer länglichen Leuchtstoffröhre kann ein größerer Teil gleichzeitig beleuchtet und untersucht werden als mit den Spot-Taschenlampen.

Lampen wie diese gibt es z. B. bei amazon.de

Shampoonierbürsten und Schwämme

Bürsten und Schwämme sind für jegliche Reinigung praktisch. Daher hat man diese meisst auch schon im Haus. Man sollte diese aber nach der Reinigung eines Urinflecks nicht unbedingt wieder für die Küche benutzen.

Shampoonierbürste mit befüllbarem GriffEine hochwertige und stabile Polsterbürste gibt es bei uns im Shop.
Tipp: Alte Küchenschwämme und Topfschwämme für solche Fälle aufheben. Nur vorsichtig sein, dass keine alten Fettflecken auf den Schwämmen die Polster ruinieren!

Papierhandtücher (Küchentücher)

Küchentücher sind für die Reinigung von Katzenurin einfach perfekt. Sie sind saugstark, werden nach der Benutzung sowieso entsorgt und sind in den meisten Haushalten bereits vorhanden.

Im Falle eines Teppiches oder Polsters Papierhandtücher auf den Katzenurinfleck legen. Am besten mehrere Lagen aufeinander. Dann ordentlich festdrücken (oder sogar daraufstellen falls möglich) um so den Katzenurin aus dem Teppich in das Tuch zu drücken. Die Papierhandtücher sind so saugfähig, dass diese den Urin sehr schnell aufnehmen und damit weniger Reste im Teppich oder Polster hinterlassen.

Dieser Vorgang sollte mehrfach mit neuen Tüchern wiederholt werden, bis kaum noch Flüssigkeit (Urin) von den Papiertüchern aufgenommen wird.

Nach der ersten Trocknung

Anschließend sollte man für beste Ergebnisse mit einem ordentlichen Katzenurin-Reiniger an die Stelle gehen, welcher nicht nur den Fleck sondern auch den Geruch entfernt bzw. die geruchsbildenden Stoffe zersetzt.

Meine Empfehlung sind wie schon erwähnt Reiniger mit Mikroorganismen, da diese meiner Erfahrung nach die besten Ergebnisse hinsichtlich des Geruchs bringen und vor allem keinerlei Schaden an Material verursachen können. Zudem kann man sich hierbei sicher sein, dass weder Mensch noch Tier geschadet wird.


Katzenjunges auf einer Decke

Katzenurin aus Kissen und Decken entfernen

Katzenurin aus Kissen und Decken zu entfernen hängt stark von der Füllung ab, aber auch hier gibt es eigentlich keine unmöglichen Fälle. Kissen und Decken sollten generell zuerst vom Bezug befreit werden. Dieser sollte separat gereinigt werden und ist in der Regel auch einfacher als das Kissen oder die Decke selbst.

Vorbereitung der Reinigung eines Kissens

Meiner Meinung nach ist die einfachste Methode, um Katzenurin in Kissen zu reinigen, diese direkt in der Badewanne zu säubern. Für kleinere Kissen geht auch das Waschbecken.
Handwarmes Wasser in das Becken oder die Wanne laufen lassen. Je nach Kissengröße so, dass eben das Kissen dort eingetaucht werden kann.

Der Urin sollte so gut es geht mit Küchentüchern aufgenommen werden. Hierzu das Papier kräftig auf den Fleck drücken.

Bio Urin Attacke oder einen anderen Reiniger nun direkt auf den Katzenurinfleck auftragen und ein wenig einarbeiten bzw. einkneten und 10 Minuten einwirken lassen. Wichtig hierbei ist, dass der Katzenurin vollständig von dem Reiniger eingeschlossen wird.

Das Kissen noch nicht in die Wanne oder das Becken geben.

Reinigung des Katzenurinflecks im Kissen

Bei starken Verschmutzungen können Sie etwas vom Katzenurin-Reiniger in das Becken geben, um die Reinigung noch gründlicher zu machen. Das Kissen wird nun eingetaucht und unter Wasser ordentlich durchgeknetet, damit das Wasser das gesamte Kissen durchspülen kann. Sollte das Kissen besonders dick sein, kann dieses für 5 Minuten zum einweichen im Wasser liegen gelassen werden.

Nach der Einwirkzeit kann das Wasser aus dem Becken abgelassen werden. Das Kissen sollte nun gut ausgedrückt werden, um möglichst viel Wasser raus zu bekommen. Anschließend sollte das Kissen in die Waschmaschine gegeben werden und auf übliche Weise gewaschen werden.

Sollte das Waschen in der Maschine nicht möglich sein, muss das Kissen per Hand mit klarem Wasser ausgespült werden.

Vorbereitung und Reinigung von Decken

Bei Decken geht man ungefähr auf die gleiche Weise vor wie bei Kissen. Mit Küchentüchern so viel Urin aufnehmen wie nur möglich. Der Fleck wird nun direkt mit dem Reiniger (z. B. Bio Urin Attacke) in Verbindung gebracht und eingearbeitet. Nun etwa 10 Minuten einwirken lassen.

Während der Einwirkzeit können Sie schon mal lauwarmes Wasser in eine Wanne laufen lassen. Genug Wasser, um die Decke darin eintauchen zu können.

Wenn die Decke sehr dünn ist, kann man auch die betroffene Stelle über einen leeren Eimer spannen und dann den Reiniger sowie Wasser durch die Decke durchlaufen lassen um den Urin heraus zu spülen.


Kleidung ordentlich aufgehängt

Katzenurin aus Kleidungen und Textilien entfernen

Kleidungsstücke und andere dünnere Textilienteile wie z.B. Tücher und Bettlaken können mit relativ wenig Aufwand vom Katzenurin befreit werden.

Bei Kleidung und empfindlichen Textilien sollte man auf Hausmittel grundsätzlich verzichten. Viele Kleidungsstücke verlieren Farbe oder im schlimmsten Fall können die Fasern selbst angegriffen werden!

Reinigung von Katzenurin in unempfindlicher Kleidung

Die beste Methode ist, die betroffenen Kleidungsstücke in die Badewanne oder das Waschbecken zu legen und dort mit etwas Katzenurin-Entferner einzulegen. Achtet darauf, dass das Wasser nur handwarm sein soll. Das Ganze am besten für ca. 20-30 Minuten einwirken lassen und hinterer direkt in die Waschmaschine und wie gewohnt waschen. der Reiniger muss vorher nicht trocknen oder ausgespült werden.

Wie oben bereits erwähnt sollte man bei empfindlicher Kleidung keine Hausmittel anwenden, da diese zu aggressiv sind!

Katzenuringeruch in anderen Textilien

Deckchen, Tücher und Bettlaken können wie oben beschrieben auch in der Badewanne gereinigt werden um den Katzenurin loszuwerden. Sollte die Decke oder das Laken zu groß für die Waschmaschine sein, muss dieses nach der Reinigung gut ausgespült und zum trocknen aufgehängt werden.

Sollte der Fleck recht frisch sein oder nur klein, kann auch eine einzelne Stelle direkt behandelt werden. Hier ist meine bevorzugte Vorgehensweise:

Man nimmt einen normalen Putzeimer, stellt diesen auf und legt die Decke mit dem Katzenurinfleck so auf den Eimer, dass der Fleck direkt über der Öffnung ist. Nun kann man die Decke oder das Laken entweder mit einem großen Gürtel um den Eimer herum befestigen oder man hält diese einfach indem man sich davor hockt mit den Knien fest. Man kann nun nach belieben mit Hausmitteln oder Reinigern an dem Fleck arbeiten und muss sich dabei keine sorgen um die Flüssigkeit machen, denn das landet alles im Eimer.
Bei dieser Vorgehensweise kann man auch wunderbar mit klarem Wasser nachspülen und muss keine Reinigungsmittelreste in dem Textil hinterlassen.

Schäden durch Katzenurin an Textilien

Viele sehr empfindliche Textilien können allein vom Katzenurin schon beschädigt werden. Dies verurteilt unter Umständen jegliche Rettungsversuche von vornherein zum Scheitern. Sollte das Material dem Katzenurin standhalten oder der Fleck gerade erst entstanden sein, kann das Kleidungsstück mit kaltem Wasser und etwas Katzenurin-Reiniger behandelt werden.


Katzenurin aus Matratzen entfernen

Matratzen von Katzenurin zu befreien ist grundlegend nicht schwierig. Das Problem besteht darin, dass diese sehr dick sind und der Katzenurin tief in die Matratze einsickern kann.

Eine große Hilfe hierbei ist, wenn man Plastikfolie oder eine Kunststoff-Tasche hat. Wie diese zum Einsatz kommt erklären wir gleich.

Vorbereitung

Zuallererst sollten Papierhandtücher auf den Urinfleck gelegt werden. Durch ein festes Andrücken (evtl. sogar auf die Papiertücher setzen um mehr Druck auszuüben) wird Katzenurin aus der Matratze gedrückt und landet im Papierhandtuch. Dieser Vorgang sollte jetzt so oft mit frischen Papiertüchern wiederholt werden, bis kaum noch Flüssigkeit im Tuch landet.

Jetzt den Reiniger einsetzen

Nun wird der Katzenurin-Reiniger direkt auf den Fleck aufgetragen. Drehen Sie den Sprühkopf ruhig von der Flasche ab und träufeln Sie den Reiniger direkt auf die Stelle. Bedecken Sie den Fleck gut und denken Sie auch an den Urin, der bereits eingesickert ist. Dieser muss auch erreicht werden.

Sobald der Reiniger (am besten Bio Urin Attacke) auf dem Fleck verteilt wurde nehmen Sie nun die oben erwähnte Plastiktüte zur Hand. Diese wird auf den Fleck gelegt (Es ist ratsam, wenn die Tüte viel größer ist als der Fleck) und üben ordentlich Druck aus. Sie können sich entweder auf die Stelle drauf stellen (falls möglich) oder sich darauf setzen. Jetzt gut durchkneten. Mit den Füßen abwechselnd auftreten oder mit dem Hintern mehrfach setzen und wieder aufstehen. Das Mittel wird dadurch gut im Material verteilt und kann den Urin so ausgezeichnet erreichen.

Nach einer Einwirkzeit von 15-30 Minuten (je nach Größe des Urinflecks) kann nun die Flüssigkeit nach dem gleichen Prinzip wie oben erklärt mit Papiertüchern aufgenommen werden. Wenn ein Großteil der Flüssigkeit aus der Matratze raus ist, kann diese zum trocknen offen liegen gelassen werden. Bitte den Fleck nicht abdecken da sonst Schimmel entstehen kann.


Katze auf Polsterdecke

Katzenurin aus Sofa, Couch und Polster entfernen

Ein dickes Polster wie z.B. bei Sofas, Couchsitzen oder Sesseln ist mit Abstand der schlechteste Ort, den sich eine Katze ans Klo aussuchen kann. Polster nehmen durch Ihre Saugfähigkeit den Urin besonders schnell auf. Oft sind die Polster von Sofas und Sesseln auch fest eingenäht und lassen sich nicht separat abnehmen.

Aber keine Sorge, es ist möglich solche Polster vom Katzenurin zu reinigen und diese zu retten, es ist allerdings wesentlich aufwändiger als bei anderen Vorgängen. Hierbei unterteilen wir die Vorgehensweise für die unterschiedlichen Fälle, die auftreten können.

Wenn Das Polster bzw. das Kissen einzeln abgenommen werden kann

In dem Fall, dass das Polster von der Couch oder dem Sessel herunter genommen werden kann, ist die Behandlung bei weitem am einfachsten.

Grundlegend ist die Vorgehensweise in diesem Fall dann genau so, wie bereits unter der Reinigung von Kissen beschrieben.

Das Polster nach der Reinigung mit klarem Wasser durchspülen, bis sich kein Schaum mehr bildet (das kann dauern!) und anschließend trocknen lassen. Achtung: Je nach Art des Schaumstoffes kann dieser gut, schlecht oder unvorhersehbar auf unterschiedliche Trocknungszeiten reagieren. Hier ist entweder Recherche beim Hersteller notwendig oder Ausprobieren angesagt. Generell sollte man Schaumstoff nicht zu lange nass lassen, da sich sonst Schimmel bilden kann.

Wenn Polster und Bezug am Möbelstück befestigt sind

Hier wird es etwas problematischer den Katzenurin ordentlich zu entfernen. Wenn dieser tiefer im Polster sitzt und schwer zu reinigen ist, kann der Geruch selbst nach längerer Zeit wieder durchkommen.

Hausmittel helfen in diesem Fall kaum noch, da Ausspülen schwieriger ist und diese nicht selbsttätig wirken. Mikroorganismen sind hier die beste Wahl und sollten bevorzugt werden.

Katzenurin läuft auf das Polster

Nehmen wir an, Katzenurin fließt gerade von oben auf das Polster drauf. Das Polster nimmt den Urin auf und dieser verteilt sich unter der Oberfläche bzw. dem Eintrittspunkt. Hier muss man sich das ganze wie bei einer Wand oder einem Fenster vorstellen, welches man mit einer Sprühflasche einsprüht. An bestimmten Punkten sammelt sich so viel Wasser, dass sich einzelne Tropfen-Kanäle bilden, in denen die Flüssigkeit weiter nach unten sickert. Jegliche folgende Flüssigkeit folgt genau diesem Pfad, zumindest fürs Erste.

Katzenurin sickert ins Polster

Nun beginnt die Reinigung

Der Katzenurin verteilt sich je nachdem wie groß die Katze ist (oder besser gesagt je stärker das Bedürfnis war) in alle Richtungen in das Polster.

Handtuch wird auf das mit Katzenurin getränkte Polster gedrückt

Wenn man nun den „schlimmsten Teil“ mit einem Handtuch oder Papiertuch aufnimmt, bekommt man zwar einen stolzen Teil des Katzenurins direkt aus dem Polster, der Rest bleibt allerdings tiefer im Polster sitzen und wird teilweise noch tiefer hinein gedrückt. Was aber nicht unbedingt ein Problem ist, da wir ja schon einen großen Teil herausbekommen haben.

Bio Urin Attacke Katzenurin-Entferner wird auf den Katzenurinfleck im Polster gesprüht.

Nun kommt der Teil bei dem z. B. Bio Urin Attacke oder ein anderes Reinigungsmittel aufgetragen wird. Das Mittel wird in diesem Fall möglichst gleichmäßig auf dem Polster aufgesprüht.

Zu beachten ist, dass diese Vorgehensweise funktioniert nur bei dünnen Polstern.

Wie an dem grün-markierten Bereich zu sehen ist, reicht diese Vorgehensweise NICHT aus um den Katzenurin bei dickeren Polstern vollständig zu erreichen. Das Mittel muss in solch einem Fall wie beim nachfolgendem Bild nass aufgetröpfelt oder geschüttet werden.

Bio Urin Attacke wird auf das Polster aufgeschüttet oder getröpfelt

Hier sieht man schon eine ganz andere Reichweite des Mittels. Der hier gezeigte nicht erreichte Bereich wird im nächsten Schritt gelöst. Wichtig ist, dass man nicht zu sparsam umgeht. Der Katzenurin muss vollständig eingeschlossen werden damit keine Urinreste im Polster zurück bleiben.

Mit einer Plastiktüte wird Druck auf ein verunreinigtes Polster ausgeübt (Illustration)

Eine Plastiktüte oder Folie wird über den Fleck gelegt. Jetzt muss Druck ausgeübt werden um das Mittel gut im Polster zu verteilen. Am besten drauf stellen oder drauf setzen um viel Kraft auszuüben. Die Kompression des Polsters hilft den tief sitzenden Katzenurin zu erreichen.

Ohne kneten keinen Erfolg

Der Katzenurinfleck wurde gereinigt und das Polster ist getrocknet

Dieses Bild stellt den schlimmsten Fall dar, der passieren kann. Das Polster ist getrocknet, der Reiniger verbraucht und der Katzenurin befindet sich nach wie vor weiter unten im Polster. Dies tritt wie erwähnt dann ein, wenn man entweder zu wenig Reiniger verwendet oder der vorherige Schritt nicht ausführlich durchgeführt wurde.

In diesem Fall kann der Uringeruch nach einiger Zeit wieder durch das Polster vordringen. Reiniger die auf Mikroorganismen basieren helfen in solchen Fällen an ehesten, da diese sich etwas über den flüssigen Bereich hinaus verteilen.

Generell muss in solch einem Fall wahrscheinlich eine zweite Behandlung passieren.

Die Katze hat in die unerreichbarste Ritze der Couch gepinkelt

Okay nun wird es brenzlig. Die Reinigung in solch einem Fall hängt stark von der Art und Bauweise der Couch oder des Sessels ab. Um an diese Stelle zu kommen, muss das Gestell einen Hohlbau haben. Wenn man die Couch auf den Rücken oder auf die Sitzfläche legt, kann man oftmals von unten befindlichen Hohlraum greifen, wo sich der Katzenurin jetzt befindet. Hier findet man oft Zugang zu dem Stoff der jetzt betroffen ist. Manchmal sickert der Urin auch bis ins Holzgestell.

Um den Katzenurin dort zu reinigen, ist es anzuraten DLexa als Reiniger zu verwenden, da es viel selbsttätige Arbeit leistet.

Alternativ kann die Couch auf die Seite gelegt werden und man sprüht nun die Stelle von beiden Seiten satt mit Katzenurin-Entferner ein. Wenn die Stelle gut durchtränkt ist, nun von beiden Seiten druck ausüben (am besten zu zweit!) und den Reiniger im Polster damit gut verteilen.

Anschließend mit ordentlich Wasser nachspülen, mit einem Handtuch oder Papiertüchern das überschüssige Wasser aufnehmen und hinterher gut trocknen lassen.


Katze liegt auf einem Schuh

Katzenurin aus Schuhen und Stiefeln entfernen

Katzenurin in Schuhen ist nicht nur ein Problem für die Nase, sondern oftmals bemerkt man das Ganze erst, wenn der Fuß schon rein tritt. Die meisten Schuhe, vor allem Sport- und Arbeitsschuhe sind recht einfach vom Katzenurin zu befreien. Lederschuhe oder -Stiefel hingegen sind schon eher ein Problem. Bei Leder wirken auch die Mittel mit Mikroorganismen nur stark eingeschränkt.

Katzenurin in Arbeits- und Sportschuhen: Die richtige Reinigung

Um Katzenurin aus Arbeits- und Sportschuhen zu bekommen hilft eine Komplettreinigung. Den gesamten Schuh mit Bio Urin Attacke oder DLexa einsprühen und einwirken lassen. Den Schuh anschließend ausspülen und in der Waschmaschine waschen. Falls dies nicht geht, sollte er gründlichst mit Wasser ausgespült und getrocknet werden.

Katzenurin in Schuhen gezielt behandeln

Ist der Schuh von Außen angepinkelt worden? Oder hat die Katze die Öffnung getroffen? Eine kurze Checkliste um die richtige Vorgehensweise zu finden:

  1. Ist von Außen an den Schuh gepinkelt worden?
    • Ist Katzenurin nach innen gelaufen? Z.B. durch Luftlöcher oder dünnes Textil
    • Hat der Schuh empfindliche Teile die nicht gewaschen werden dürfen?
  2. Ist Katzenurin in das Innere des Schuhs gekommen?
    • Ist die Sohle herausnehmbar? Wenn ja, herausnehmen!
    • Hat der Schuhe eine Membran an der Unterseite die eventuell durchnässt wurde?

Wenn Katzenurin in das Innere des Schuhs gelaufen ist, sollte die Sohle sowie andere entnehmbare Einlagen sofort entfernt und separat gereinigt werden. Oftmals lohnt es sich eher solche Teile komplett wegzuwerfen anstatt diese zu versuchen zu reinigen. Viele Schuheinlagen schließen den Katzenurin zu gut ein nachdem dieser einmal aufgenommen wurde.

Anleitung zur Reinigung des Katzenurins im Schuh

Vorausgesetzt, dass der Schuh eine Reinigung mitmacht (Siehe den Abschnitt über empfindliches Schuhwerk weiter unten) und die Einlegesohlen sowie andere Einlagen dem Schuh entnommen wurden, beginnt nun die eigentliche Reinigung. Man kann auch den Fleck ohne große Wäsche reinigen wenn dieser nicht zu extrem riecht. Die Anleitung hier ist nur für Fälle, in denen Einsprühen und Abspülen nicht ausreicht.

Der Schnürsenkel (falls vorhanden) sollte nun entfernt werden. Wenn nötig kann dieser später mit in die Reinigungslösung gelegt werden, sollte aber lieber einfach gleich ganz ersetzt werden.

Ein Waschbecken oder eine kleine Wanne nun mit handwarmem Wasser füllen. DLexa oder Bio Urin Attacke nun direkt auf den Katzenurinfleck geben und für 5-10 Minuten wirken lassen. Der Rest des Reinigers wird nun in das Becken gegeben. Hierbei sollte je nach verwendetem Mittel eine Verdünnung von 1:2 bis 1:5 genutzt werden. Also je nach Größe des Schuhs muss mit ca. 1/2 – 1 Liter Reiniger gerechnet werden.

Der Schuh wird nun in das Becken gelegt. Am besten sollte man mit einer Bürste oder Schwamm den Katzenurinfleck direkt bearbeiten damit der Reiniger auch gut in das Material eindringen kann. Der Schuh kann gut 5 Minuten im Wasser eingeweicht werden bevor man mit der Reinigung beginnt.

Anschließend den Schuh unbedingt gut mit klarem Wasser ausspülen. Damit wird der abgelöste Katzenurin vollständig herausgeschwemmt. Nun den Schuh zum Trocknen an einen luftigen Ort hängen. Lasst ihn nur nicht zu lange nass, da sich sonst Schimmel bildet!

Sehr empfindliches Schuhwerk sollte zur professionellen Reinigung

Teure Schuhe aus Echtleder oder empfindliche Ausgehschuhe sollten zu einem Profi zum Reinigen gebracht werden. Es ist oft nicht wert diese zu versuchen selbst sauber zu kriegen, vor allem wenn man sich mit den Eigenschaften des verwendeten Materials nicht auskennt. Lieber einmal für eine richtige Reinigung bezahlt anstatt neue Schuhe kaufen zu müssen. Hierbei muss man natürlich selbst abwägen, wie viel einem die Schuhe wert sind.


Katze liegt auf Teppich

Katzenurin aus Teppich und Läufer entfernen

Ob nun die Fußmatte oder der schöne Hochflorteppich im Wohnzimmer in Mitleidenschaft gezogen wurde ist hierbei egal: Zu retten ist das Ding!

Achtung: Fest verklebte Teppiche könne ein besonderes Problem darstellen. Der Kleber kann mit dem Katzenurin reagieren und damit jegliche Reinigung unmöglich machen. Ob dies der Fall ist, weiß man leider erst sicher wenn man die Reinigung versucht hat.

Dünne Läufer und Fußmatten

Der Katzenurinfleck im Teppich sollte zuallererst mit Papiertüchern bedeckt werden. Jetzt eine Menge Druck darauf ausüben, entweder mit den Händen aufpressen oder drauf stellen um so viel Katzenurin wie möglich aus dem Teppich ins Papiertuch zu bekommen.

Diesen Vorgang nun so oft wiederholen, bis die neuen Papiertücher überwiegend trocken bleiben. Jetzt kann man den Reiniger einsetzen.

Dünne Teppiche und Fußmatten können oftmals mit einfachem Einsprühen gereinigt werden. Hierbei ist es egal ob kommerzielle Mittel oder Hausmittel verwendet werden. Aber bitte darauf achten, dass durch die Hausmittel die Farbe oder Faser nicht angegriffen wird, manche Teppiche sind empfindlich.

Nachdem der Katzenurin-Reiniger (z. B. Bio Urin Attacke) einwirken konnte einfach mit klarem Wasser die Stelle etwas ausspülen und anschließend trocknen lassen.

Katzenurin auf Hoch-/Langflorteppichen und großen Wohnzimmerteppichen

Manche Teppiche sind zu groß oder zu schwer, um von beiden Seiten behandelt zu werden. Dies ist generell kein Problem, solange man etwas mehr Geduld und Arbeit aufwenden kann.

Die Papiertuch-Methode anwenden! Papiertücher auf den Katzenurinfleck legen, aufdrücken (Mit den Armen oder draufstellen). Mit neuem Papiertuch wiederholen bis die Tücher kaum noch Feuchtigkeit aufnehmen.

Bei Hochflorteppichen sollte das Mittel direkt nass aufgetragen werden, also aufträufeln oder mit einem Schwamm auftragen, damit der Katzenurin satt eingedeckt ist. Nach einer Einwirkzeit je nach verwendetem Mittel sollte die Stelle mit Wasser nachgespült werden, hier wieder so viel Flüssigkeit wie möglich hinterher aufnehmen.

Der Fleck und Geruch sollte nach dem Trocknen nicht mehr wahrzunehmen sein. Sollte dies dennoch der Fall sein, wurde die Stelle nicht gut genug benetzt oder nicht gut genug ausgespült. Oftmals hilft hier die Stelle mit lauwarmem Wasser nochmals auszuspülen.

Wir haben auch ein Video zu dem Thema:

Zusätzlich kann man nach der Reinigung wie im Video gezeigt die Stelle noch mit Wasser nachspülen um ganz sicher zu gehen.

Fest verklebte Teppiche und Teppichböden

Verklebte Teppiche sind eines der größten Probleme, wenn es zu Katzenurin kommt. Katzenurin ist azidisch (sauer) und kann den Kleber unter dem Teppich angreifen. Um hier Schäden zu vermeiden den Katzenurin so schnell wie möglich beseitigen. Ältere Flecken können eine Langzeit-Geruchsquelle darstellen. Der Katzenurin kann mit dem Kleber reagieren.

Die Vorgehensweise ist die gleiche wie oben bei den Hochflorteppichen beschrieben. In der Regel und bei den meisten Klebersorten funktioniert dies ohne Probleme. Sollte der Katzenurinfleck zwar zu entfernen sein, aber der Geruch immer wieder durchdringen hilft leider nur den Teppich abzulösen, die Kleberreste zu entfernen und anschließend neu zu verkleben.


Katzenurin aus Laminat und PVC Böden entfernen

Die Reinigung von Katzenurin auf Bodenbelägen wie Laminat und PVC ist nicht schwer. Das größte Risiko ist, die Stelle zu lange feucht zu lassen.

Vorbereitung der Reinigung

Zuallererst sollte der Katzenurinfleck ordentlich getrocknet werden, dazu wird die übliche Methode mit Papierhandtüchern angewendet. Hierzu werden saubere Papierhandtücher so oft auf die Stelle aufgedrückt, bis sich kein Katzenurin mehr auftupfen lässt. Nun kann die Reinigung beginnen

Reinigung des Katzenurinflecks

Um Katzenurin und Geruch loszuwerden, muss zuerst der Fleck gründlichst gereinigt werden.

Bio Urin Attacke wird direkt auf den jetzt trockenen Fleck aufgesprüht, bis dieser gut benetzt ist. Bei Laminat nicht länger als 1-2 Minuten einwirken lassen.

Nach dem Einwirken sollte die Stelle gründlich mit einem feuchten Lappen abgewischt werden um abgelösten Katzenurin aufzunehmen. Nun sollte die Stelle nochmals für ca. 15 Minuten trocknen.

Nachdem die Stelle soweit trocken ist sollte man nun einmal daran riechen, ob noch Uringeruch übrig ist. Sollte der Uringeruch noch wahrnehmbar sein, sollte man nochmals Katzenurin-Reiniger auf die Stelle geben und dem Mittel nochmals Zeit zum einwirken geben. Hiernach den letzten Schritt mit abwischen und trocknen lassen nochmals wiederholen.

Wenn nun kein oder kaum noch Uringeruch wahrnehmbar ist, sollte man die Stelle mit lauwarmem Wasser gründlichst ausspülen. Am besten nimmt man hierzu einen saugfähigen Schwamm und bringt ordentlich mehrmals Wasser auf die Stelle auf und wischt diese mit einem Handtuch wieder trocken. Nach 2-3 Wiederholungen sollte man die Stelle ein letztes mal für ca. 30 Minuten trocknen lassen.

Wenn die Schritte ordentlich befolgt wurden, sollte der Fleck nun komplett weg sein und auch von der Katze nicht mehr wahrnehmbar sein.



Dies schließt unseren Beitrag zum Thema Katzenurin ab. Wir hoffen, dass Sie Antworten und Hilfe finden konnten.

Natürlich können die hier gezeigten Anleitungen auch mit anderen Reinigungsmitteln durchgeführt werden. Unserer Meinung nach bringen Bio Urin Attacke und DLexa die besten Ergebnisse.

Sollten Sie noch Fragen haben können Sie uns gerne kontaktieren. Wir würden uns freuen, wenn Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden und Bekannten teilen würden. Vielen Dank fürs Lesen!

Katze auf dem Rücken

Katzenurin entfernen – so geht es richtig