Geschrieben von 22:01 Anleitung, Geruchsentferner, Haushalt - 2 Kommentare

Was hilft wirklich gegen Katzenurin Gerüche?

Katze sitzt neben Mann auf dem Boden

Hey, schön, dass du hierher gefunden hast! 😉 Jeder Katzenbesitzer kennt es: die geliebte Mieze hat mal wieder außerhalb ihres Klos ihr Geschäft hinterlassen. Der durchdringende Gestank von Katzenurin ist nicht gerade ein willkommenes Heimkehr-Geschenk. Aber keine Sorge, wir haben einige Hausmittel-Tipps und allgemeine Methoden parat, die dir dabei helfen können, diese olfaktorische Herausforderung zu meistern!

Mit Hausmitteln gegen Katzenurin-Geruch

Überraschenderweise befinden sich einige effektive Katzenurin-Killer möglicherweise schon in deinem Vorratsschrank. Hier sind ein paar Hausmittel, die du probieren kannst:

  1. Backpulver oder Natron: Bekannt für seine Geruchsneutralisierungseigenschaften, kann es über Nacht auf den Fleck gestreut und am nächsten Tag weggesaugt werden. Funktioniert auch prima im Kühlschrank!
  2. Essig-Reiniger: Ein Mix aus 50:50 Wasser und Essig aufgesprüht und trocknen lassen, kann den Geruch neutralisieren. Nur zur Sicherheit, vorher auf einer verdeckten Stelle testen!
  3. Mundspülung: Glaube es oder nicht, Mundspülung hat antibakterielle Eigenschaften, die sich hervorragend zur Geruchsneutralisierung eignen. Vermischt mit Wasser im Verhältnis 1:10, auftragen, einwirken lassen und dann abtrocknen.
  4. Reines Myrtenöl: Ein paar Tropfen Myrtenöl auf den Fleck geben, einwirken lassen und wegwischen. Tadaa!
  5. Wasserstoffperoxid-Mix: Eine Lösung aus einem Teil Wasserstoffperoxid und zwei Teilen Wasser auf den Fleck geben, eintrocknen lassen und voilà, der Geruch ist weg.
  6. Zitronen oder Orangen: Entweder als Duftöl oder frische Früchte. Ein paar Tropfen Öl auf einen Lappen geben und den Fleck damit abwischen oder einfach eine aufgeschnittene Zitrone/Orange in der Nähe platzieren.
  7. Kaffeepulver: Ja, richtig gelesen, Kaffeepulver! Streue es großzügig auf den Fleck, lass es über Nacht einwirken und sauge es am nächsten Tag ab.

Nicht genug Hausmittel? Wir haben einen noch ausführlichen Beitrag nur zu Hausmitteln.

Graue Babykatze in Handtuch eingewickelt

Allgemeine Vorgehensweise gegen Katzenurin

Egal welches Mittel du auch wählst, die ersten Schritte bleiben gleich. Zunächst musst du die betroffene Stelle von groben Verschmutzungen befreien. Bevor du dann dein Mittel aufträgst, teste es an einer unsichtbaren oder weniger wichtigen Stelle, um sicherzugehen, dass es das Material nicht beschädigt. Einwirken lassen, abspülen oder abwischen, trocknen lassen – und schon sollte der üble Geruch Geschichte sein. Es hilft auch, die Katze davon zu überzeugen, ihr Geschäft im Katzenklo zu erledigen. 😉

Umgekehrt ist es auch nicht falsch, manchmal auf professionelle Lösungen zurückzugreifen. Insbesondere wenn der Geruch hartnäckig ist oder das Problem immer wieder auftritt. Da haben wir etwas in unserem Sortiment, nämlich den dipure® Bio Urin Attacke. Es bekämpft Gerüche auf biologische Weise und ist dabei komplett unschädlich und biologisch abbaubar.

Wenn du dir immer noch unsicher bist, wie du genau vorgehst, wir haben eine sehr ausführliche Anleitung zur Entfernung von Katzenurin auf allen Materialien.

Der Retter in der Not: Bio Urin Attacke

Keine Sorge, du musst nicht verzweifeln, wir haben da was für dich: Unser mikrobiologisches dipure® Bio Urin Attacke ist speziell für die Entfernung von Katzenuringeruch konzipiert und macht, wie demnach zu erwarten, den Gerüchen vom Katzenurin den Garaus. Und das Beste daran? Es ist geruchlos, ungiftig und biologisch abbaubar. Gibt es eine bessere Waffe gegen diesen Ammoniak-Geruch?

Schritt für Schritt: Anwendung von dipure® Bio Urin Attacke

Jetzt kommt es darauf an: Wie wendet man dieses Wundermittel gegen Katzenurin an, fragst du dich? Keine Angst, wir erklären es dir – ganz easy und Schritt für Schritt:

  1. Testschuss: Probiere das Produkt zuerst auf einer verdeckten Stelle aus. Warum? Well, Sicherheit geht vor!
  2. Vor dem Angriff: Reinige die betroffene Stelle von groben Verschmutzungen.
  3. Aufsprühen: Sprühe Bio Urin Attacke großzügig auf den Urinfleck.
  4. Einwirken lassen: Lass das Zeug wirken. Ein bis zwei Stunden sollte der Fleck schon gepeinigt werden.
  5. Spülen: Wische nun die Reste mit einem feuchten Tuch nach.
  6. Dry-Clean: Lass die Fläche nun trocknen, damit das Produkt seine volle Wirkung entfalten kann.
  7. Mission accomplished: Schon fertig! Du wirst erleichtert feststellen: Der Geruch ist weg!

Was ist das Geheimnis hinter dipure® Bio Urin Attacke? Es sind Millionen von Mikroorganismen, die sich den Geruchsverursachern sprichwörtlich zu Leibe rücken und sie biologisch abbauen. Und das ganze umweltfreundlich und ohne gesundheitsschädliche Nebenwirkungen.

Also, wenn dir das nächste Mal der durchdringende Duft von Katzenurin in die Nase steigt, weißt du jetzt, was zu tun ist, oder? Probier es aus – deine Nase und dein Zuhause werden es dir danken! 😺👍

Und falls du noch Fragen hast oder dir das Thema wie Chinesisch vorkommt- zögere nicht, uns anzusprechen. Unser Team steht dir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

(Visited 480 times, 7 visits today)
Schlagwörter: , , , , , , Zuletzt bearbeitet: 10. August 2023
Schließen