Wie man Katzen fernhält

Kater guckt neugierig

Oder auch: Warum geht meine Katze nicht auf’s Katzenklo?

Katzen reagieren oftmals extrem empfindlich auf Stress und äußere Einflüsse. Bei manchen Katzen reicht schon ein bellender Hund vorm Haus um vor Stress auf das Sofa zu pinkeln.

Sollte die Katze einmal ungewöhnlicher Weise woanders hinmachen als in ihr Katzenklo, kann das vielerlei Ursachen haben, die man in wenigen Fällen genau bestimmen kann. Man kann allerdings einige Anhaltspunkte durchgehen, wofür die nachfolgende Checkliste gedacht ist.

Katzenklo Checkliste

  • Ist das Katzenklo täglich gereinigt worden?
  • Stehen genug Katzenklos zu Verfügung?
  • Gibt es Neuzugänge in der Familie, die die Katze eventuell stören?
    • Hierzu zählen neue Haustiere aber auch Kinder oder Verwandte, die zu Besuch sind
  • Wurden Möbel verschoben, eventuell sogar das Katzenklo selbst oder andere Änderungen an der Wohnung vorgenommen?
  • Gibt es neue Katzen in der Nachbarschaft oder hat der Nachbar ein neues Haustier oder Kinder?
  • Hat der Nachbar Besuch oder ist ungewöhnlich laut?
  • Haben Sie neue Pflanzen in der Wohnung oder in der Nähe des Hauses? Informieren Sie sich, welche Pflanzen unangenehm für Katzen riechen!
  • Ist die Katze krank?

Die Möglichkeiten klingen jetzt vielleicht etwas überwältigend, aber nicht jede Katze reagiert auf restlos alles. Viele Katzen werden die meisten Punkte kaum interessieren, vor allem Freigänger sind oft weniger empfindlich was Veränderungen oder Gerüche in der Wohnung angeht.

Sofa als Katzenklo muss nicht sein

Hat eine Katze sich erstmal daran gewöhnt, aufs Sofa oder auf die Couch zu machen, ist es schwierig, diese davon abzukriegen. Oftmals ist nicht der Geruch ausschlaggebend für den ersten ungewollten Pinkelangriff, sondern einer der oben genannten Punkte oder eine Krankheit.

Um eine Katze wieder dazu zu kriegen, das Katzenklo zu nutzen, gibt es einige Vorgehensweisen die von Katze zu Katze unterschiedlich gut oder gar nicht funktionieren. Hierbei ist Experimentierfreude gefragt.

Katzenklo nahe der bepinkelten Stelle aufstellen

Wenn die Katze auf einen Sessel macht, empfiehlt es sich das Katzenklo entweder direkt vor oder auf den Sessel zu stellen, um die Katze wieder an die Nutzung des Katzenklos zu erinnern. Wichtig hierbei ist, dass die Stelle vorher gut gereinigt ist und die Aminosäuren im Urin von der Katze kaum oder am besten gar nicht mehr wahrnehmbar sind. Diese verlocken die Katze dazu, eine Stelle wieder und wieder als Katzenklo zu missbrauchen. Sollte die Nutzung des Katzenklos auf diese Weise klappen, kann das Katzenklo nach und nach (am besten über mehrere Tage) langsam an den ursprünglichen Ort zurückgeschoben werden.

Katzenklo gut reinigen und Katzenstreu wechseln

Katzen sind sehr reinlich und mögen es gar nicht, ein dreckiges Klo zu benutzen und sich hinterher die Pfoten lecken zu müssen.

Sollte es nicht schon geschehen sein, sollte man nachdem die Katze woanders hingemacht hat, das Katzenklo grundlegend reinigen um die Hygiene als Grund ausschließen zu können.

Wenn Sie Angst haben, Ihrer Katze mit zu scharfen Reinigern zu schaden, gibt es spezielle Produkte wie Bio Urin Attacke, die genau für solche Fälle gedacht sind. Es reinigt und neutralisiert Gerüche auf natürliche Weise, ohne der Katze zu schaden.

Das Katzenstreu sollte komplett getauscht werden. Wurde vor Kurzem die Marke des Katzenstreus gewechselt, kann dies manchmal die Ursache für plötzliche Pinkelattacken sein. Am besten nochmal auf die alte Marke zurückgreifen sofern möglich, um dies als Problem auszuschließen.

Es muss darauf geachtet werden, dass das Katzenklo ausreichend groß ist. Sollte die Katze noch im Wachstumsalter gewesen sein, als das Pinkeln außerhalb des Katzenklos angefangen hat, kann oft die Größe die Ursache sein. Manchmal wächst die Katze einfach über das Klo hinaus.

In vielen Fällen können Probleme mit nicht-stubenreinen Katzen durch die Aufstellung von weiteren Katzenklos gelöst werden.

Besondere Fälle

Katze macht seit sie freigänger ist nicht mehr ins Katzenklo

Sie haben sich dazu entschieden, ihre Katze nach draußen zu lassen. Jetzt ist aber auf einmal das Katzenklo absolut tabu geworden. Gar kein Problem, solange das Wetter schön ist und die Katze raus geht. Aber was ist, wenn das Wetter schlecht wird oder es andere Gründe gibt, warum die Katze mal nicht nach draußen darf?
In einigen Fällen sucht die Katze sich dann einen neuen Platz aus. Vielleicht macht Sie direkt vor die Haus- oder Balkontür auf den Läufer oder Fußabtreter. Vielleicht sucht sie sich auch einfach irgend eine Ecke im Zimmer aus.

Warum macht die Katze das, und wie kann man das Problem in den Griff bekommen?

Ursache finden um das Pinkeln zu stoppen

Katzen finden manchmal draußen im Freien einen tollen Platz für Ihr Geschäft, welcher den alten Platz unattraktiv macht. Was ist nun der Störfaktor am alten Platz?

Zuerst sollten die Katzentoiletten gründlichst gereinigt werden. Das bedeutet nicht nur das Streu zu wechseln sondern die Toilette selbst, also den Kunststoff, hygienisch sauber zu machen. Es ist anzuraten auch gleich das Streu zu wechseln, denn das spielt immer eine wichtige Rolle.

Das Katzenklo sollte nun an der Stelle aufgestellt werden, an der die Notdurft verrichtet wird und nicht dort, wo es normalerweise steht. Sollte das Katzenklo sonst einen Deckel haben, sollte dieser abgenommen werden (oder umgekehrt).

Was tun, wenn die Katze in Blumentöpfe pinkelt?

Manchmal entdecken Katzen Blumentöpfe für sich
Blumentöpfe stellen das perfekte Katzenklo dar. Aber es gibt einfache Lösungen für das Problem.

Blumenkästen, Blumentöpfe und Pflanzenkübel werden oftmals als Katzenklo missbraucht, da diese im Grunde genommen das perfekte und natürliche Katzenklo darstellen.
Gründe für den “Missbrauch” der Pflanztöpfe kann es viele geben. Am besten im Katzenklo ein anderes Streu ausprobieren oder das Katzenklo häufiger säubern (bei mehreren Katzen im Haushalt sollten mindestens so viele Katzenklos zu Verfügung stehen wie Katzen vorhanden sind. Am besten sogar eines extra, also bei z. B. 2 Katzen sollten 3 Katzenklos verfügbar sein.

Um das Ganze zu verhindern, hilft hierbei am besten entweder ein spezielles Fernhaltemittel am Kübel/Blumentopf anzuwenden oder eben auf Hausmittel zurückzugreifen.

Hier eine Auflistung der Möglichkeiten:

Orangen-, Zitronenschalen und Tannenzapfen können auf die Erde gelegt werden. Alle anderen Mittel bitte nur außen am Topf anwenden!
Sobald die Mittel für 5-10 Tage benutzt wurden, können diese in der Regel weggelassen werden, da die Katzen sich in der Zeit den Platz abgewöhnen. In seltenen Fällen muss dauerhaft nachgeholfen werden.

Wie man Katzen fernhält